Dicke Fische im Rhein

Erinnern Sie sich an „Moby Dick“?
Vor 50 Jahren war der weiße Beluga-Wal auf seinem Weg von der Rheinmündung
herauf die Sensation am ganzen Niederrhein.
Fast wäre er nicht über Duisburg hinaus gekommen. Denn der damalige Direktor
In Duisburg sollte „Moby Dick“ gefangen werden des dortigen Zoos wollte mehr als nur einige Beobachtungen machen, als er tagelang mit mehreren Booten hinter Moby Dick her war. Mit
Netzen, Harpunen und gar mit einer Pistole zur Betäubung ausgerüstet, wollte er des Tieres habhaft werden. Aus heutiger Sicht dürfen wir wohl mit Recht sagen, welch ein Glück, dass seine Anstrengungen erfolglos blieben. Trotz aller Behinderungen und Gefahren schwamm
Moby Dick bis in die Höhe von Bonn. Dort kehrte er um, verließ schließlich den Rhein wieder um in den Weiten der Nordsee zu verschwinden.

2017-01_52-Dicke_Fische_im_Rhein

Verantwortlich für den Inhalt:

Rebs

Newsletter

* Pflichtfeld

Bitte wählen Sie alle Möglichkeiten aus, von denen Sie von Mein Kaiserswerth hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie unten klicken, um sich anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übertragen werden. Mehr zu Mailchimp's Datenschutzrichtlinien.

Intuit Mailchimp