Feste Mauern schützen Kaiserswerth!

Feste Mauern schützen Kaiserswerth

Tatsächlich?

Ein Gang zum Rhein, ein Blick auf den Strom, nicht nur für Kaiserswerther, auch für viele Besucher
ist es wie ein festes Ritual.
Dabei wurde im vergangenen Jahr der Blick stromab auf eine Baustelle an der oberen Ufermauer gelenkt. Dort war schon seit Jahren ein deutlicher Riss im Ziegelmauerwerk sichtbar. Der Auslöser hierfür schien schnell ausgemacht:
Eine recht kräftige Buche, nahe hinter der Mauer stehend, hat wohl mit zunehmendem
Durchmesser genug Druck ausgeübt, um das Mauerwerk reißen zu lassen. Wer etwas
genauer hinschaut, entdeckt über die Wand verteilt, von der Basilika bis zum Mühlenturm ein ganzes Netz von Messpunkten.
Tatsächlich haben die Kontrollmessungen des städtischen Vermessungsamtes eine Bewegung in den Mauern erkennen lassen.
Unsere Stadtverwaltung hat die Sache fest im Blick. Doch das Stahlkorsett, das dann als eine vorsorgliche Maßnahme tief in der Erde und im oberen Erdreich verankert wurde, übertraf das Vorstellungsvermögen etlicher Menschen und fand auch in der Presse regen Widerhall.

2022-03_58_MK-Feste_Mauern_schuetzen_Kaiserswerth

Verantwortlich für den Inhalt:

Rebs

Newsletter

* Pflichtfeld

Bitte wählen Sie alle Möglichkeiten aus, von denen Sie von Mein Kaiserswerth hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie unten klicken, um sich anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übertragen werden. Mehr zu Mailchimp's Datenschutzrichtlinien.

Intuit Mailchimp