Kinder und Jugendliche in Kriegszeiten

Kinder und Jugendliche in Kriegszeiten Kaiserswerth

Der aktuelle Krieg in der Ukraine lenkt den Blick auch auf die weniger erbauliche Ortsgeschichte
Kaiserswerths und die Auswirkungen von Kriegen auf Kinder und Jugendliche.
Dazu gehören unter anderem die Zerstörungen im Spanischen Erbfolgekrieg zu Beginn des 18. Jahrhunderts, der in Kaiserswerth nur vier Häuser unversehrt ließ und die meisten Bewohner in die Flucht trieb. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hatten die sogenannten Reichseinigungskriege
indirekte Auswirkungen. 1864 waren im Deutsch-Dänischen Krieg erstmals Diakonissen in Lazaretten im Einsatz. Sie wurden von Pfarrer Julius Disselhoff (1827-1896), dem Schwiegersohn Theodor Fliedners und späteren Vorsteher auf den Kriegsschauplatz begleitet. Die damals siebenjährige Tochter Florentine (1857-1932) schrieb ihm in typischer Kinderhandschrift einen besorgten Brief nach Dänemark.

2022-02_66_MK-Kinder_und_Jugendliche_in_Kriegszeiten

Verantwortlich für den Inhalt:

Rebs

Newsletter

* Pflichtfeld

Bitte wählen Sie alle Möglichkeiten aus, von denen Sie von Mein Kaiserswerth hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie unten klicken, um sich anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übertragen werden. Mehr zu Mailchimp's Datenschutzrichtlinien.

Intuit Mailchimp