Straßennamen in Kaiserswerth, Teil 1

Strassennamen Kaiserswerth

Zwei der 55 hier aufgeführten Straßen und Wege tragen ihren Namen seit 650 Jahren.
Aber nicht alle in historischen Akten aufgeführte Straßenbezeichnungen, lassen sich heute noch zuzuordnen.
Eine erste durchlaufende Nummerierung des Hausbestandes erfolgte im 19. Jahrhundert.
Dabei waren aber nicht alle Straßen namentlich bezeichnet. In der Folge machten weitere Bebauungen eine erneute Nummerierung erforderlich.
Erst im dritten Schritt erfolgte die Benennung aller Straßen mit hierauf bezogener Nummerierung.

1921 regte Pfarrer Heinrich Fliedner an, die Wallund Communikationsstraße, im Gedenken an die Ankunft des Gründers der Kaiserswerther Diakonie Theodor Fliedner vor 100 Jahren und sein Wirken hier in der Stadt, in Fliednerstraße umzubenennen. In der Folge wählte eine vom Bürgermeister eingesetzte Kommission weitere Straßen aus, die nach verdienten Personen, wie Friedrich von Spee und dem kath. Pfarrer Dauzenberg, umbenannt wurden. In Folge der Eingemeindung Kaiserswerths nach Düsseldorf
im Jahr 1929, mussten aufgrund gleicher Straßennamen, weitere Kaiserswerher Straßen umbenannt
werden.

2023-01_60_MK-Strassennamen_Kaiserswerth_Teil1

 

Verantwortlich für den Inhalt:

Rebs
Newsletter
abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte auch die AGB und Datenschutzbestimmungen.