Geschichten aus Kaiserswerth

Bei dem kleinen, russischen Städtchen Cholm waren zu Beginn des Jahres 1942 deutsche Einheiten über drei Monate lang von russischen Truppen eingekesselt, bis ihre Befreiung gelang.
Das gilt nun schon seit 150 Jahren. Mit dieser Historie ist der Familienbetrieb Apel hier am Ort nicht zu übertreffen.
Straßen mit Bezug zu Personen der Orts- und Stadtgeschichte
Zwei der 55 hier aufgeführten Straßen und Wege tragen ihren Namen seit 650 Jahren.
Als der Schäfer Theodor Borgs, seine Ehefrau Anna Catharina und die 6-jährige Tochter Elisabeth wurden 200 Jahre danach zum Namensgeber, für das ehemalige Stiftshaus auf der Ostseite des Platzes wurden.
Eine erste, öffentliche Uhr kommt nach Kaiserswerth
Um 1900 verfügte die kleine Stadt über zwei große allgemeine Krankenhäuser mit über 400 Betten.
Kaiserswerther Gewerbe vor 70 Jahren 1950 – Kaiserswerth feiert
In dieser Ausgabe wird die im vergangenen Jahr begonnene Reihe über den Künstler Bernhard Lohf (1887-1970) beendet.
In dieser Ausgabe von „Mein Kaiserswerth“ wird die Reihe über den Künstler Bernhard Lohf (1887-1970) fortgesetzt.
Er war ein vielfach begabter Mensch und musste sich schon in früher Jugend zwischen einer Karriere als Sänger oder bildender Künstler entscheiden.
Bei der Suche nach alten Kaiserswerther Ansichtskarten im Internet stieß ich auf eine Karte von Oberstdorf und abgebildet war ein „Haus Kaiserswerth“.
Newsletter
abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte auch die AGB und Datenschutzbestimmungen.